Reverse Applikation

Wer von Euch eine Katze hat, kennt das !!!:-) Man bereitet alles vor, legt sich den Stoff zurecht und …….schwups

Sicher ist vielen von Euch Alabama Chanin ein Begriff. Weil mir die Arbeiten so gut gefallen, habe ich gestern das erste Mal diese andere Art der Applikation ausprobiert. Man benötigt zwei Stoffe in der gleichen Größe. Das Motiv wird auf den oberen Stoff aufgezeichnet, der zweite Stoff wird untergelegt und festgesteckt. Dann habe ich die Konturen zuerst mit der Maschine nachgenäht und anschließend mit der Schere vorsichtig ausgeschnitten. Ich musste allerdings grob mit dem Nahttrenner vorarbeiten, weil der obere Stoff ein dicker Möbelbezugsstoff ist, damit ich nicht den unteren Stoff – in dem Fall Leinen – beschädige. Zum Schluss habe ich die Konturen nochmal mit Stickgarn mit der Hand nachgestickt. Gerade habe ich ein schönes Tutorial gefunden https://darnkat.wordpress.com/reverse-applique-tutorial/

20151031_113732  20151031_113457

20151102_165445

Eine Antwort »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s