Archiv der Kategorie: Weihnachten

Zwiebel-Paprika-Relish

Gestern Abend habe ich ein Zwiebel-Paprika-Relish eingekocht und möchte euch dieses ungeheuer leckere Rezept – aus einem alten Dr. Oetker Einmachbuch –  weitergeben. Ich koche es jedes Jahr in der Weihnachtszeit, aber nun, da ich Vegetarier bin, werde ich es wohl öfter im Jahr zubereiten. Weil ich ständig auf der Suche nach leckerem Fleisch,-und Wurstersatz bin, immer Käse ist auch langweilig, werde ich das als „Leckerbrotbelag“ auf Vorrat kochen.

 

20141214_214022

 

Ihr benötigt :

1 kg Zwiebeln

200 gr. rote Paprikaschoten

200 gr. grüne Paprikaschoten

6 Eßl. Speiseöl

250 gr. braunen Zucker

2 Teel. Salz, Pfeffer, Knoblauchsalz, Zwiebelsalz, Paprika edelsüß

125 ml  (1/8 ltr.) Weinessig

1 Päckchen Einmach-Hilfe

Zwiebeln abziehen, grob schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, entkernen, die weißen Scheidewände entfernen und in Stücke schneiden. Das Öl erhitzen und das Gemüse mit den Zwiebeln darin leicht anbraten, dann Essig, Gewürze und den Zucker dazugeben. Das Ganze ca. 45 Minuten dünsten. Wenn es gar ist, mit einem Pürierstab ein wenig durchrühren. Ich mag es, wenn das Gemüse noch stückig und nicht musig ist. Nun noch die Einmach-Hilfe einrühren und das Relish heiß in saubere Schraubverschlussgläser füllen.

Ich nehme das zweifache Rezept, es passt in einen 5 Liter Topf und ergibt je nach Glasgröße ca. 10 Gläser.

Das schmeckt einfach sooo toll zu Nudeln, Kartoffeln, Reis, auf`s Brot, und für die Fleischesser natürlich zur Wurst, oder zum Schnitzel 🙂

 

 

 

 

Geschenkverpackungen

Na, habt ihr schon alle Geschenke verpackt ?
Benötigt ihr noch Ideen in letzter Minute, um Präsente für die Liebsten
originell zu verpacken ?
Mir geht es so, darum habe ich eben noch schnell Ideen gesucht und bin hier fündig geworden.
Hier ist für jeden Geschmack und jedes Altere etwas dabei 🙂

196125390_QHxUqPc7_c

shabbychic

http://www.olderandwisor.com/search/label/31%20Ways%20To%20Wrap%20Your%20Crap

Spritzgebäck

Heute bin ich endlich dazu gekommen Spritzgebäck zu fertigen.

Ich nehme dazu das alte Rezept meiner Mutter :

250 gr. Butter, wahlweise Margarine,

250 gr. Zucker,

1 Ei,

1 Pck. Vanillezucker,

150 gr. geriebene Mandeln, wahlweise Haselnüsse,

375 gr. Mehl

Butter schaumig rühren und mit den übrigen Zutaten zu einem nicht zu lockeren Teig verarbeiten.

1 Std. sehr kalt stellen, oder über Nacht im Kühlschrank. Wenn er im Kühlschrank gelagert wird,

kann man den Teig ruhig einige Tage lagern, bis man Zeit zum Backen hat 😉

Backofen Umluft 140 Grad, bei 3 Blechen ca. 30 – 40 Minuten, je nach Backofen auch länger.

DSCI0017

Noch ein Tip, wie ihr auch den letzten Rest Teig aus dem Fleischwolf bekommt,

ohne die Finger zu quetschen. Ein Stück Pergament zerknüllen und einfach oben in den Fleischwolf stopfen.

Dann lustig weiterkurbeln bis nichts mehr aus der Öffnung kommt.

DSCI0015DSCI0016